Tennisregeln für Anfänger

Tennis ist ein Laufsport der Menschen begeistert. Ob auf dem Platz oder im Fernsehen wird der Sport von Millionen Menschen aufmerksam verfolgt. Jeder Mensch hat seinen persönlichen Favoriten im Tennis. Der Jubel ist groß, wenn dieser Favorit das Spiel gewonnen hat. Bei jedem Punkt erntet der Spieler Beifall, bei einem Punktverlust wird über Tennisregeln diskutiert. Kennen Sie die Tennisregeln, die der Spieler einzuhalten hat?

Das Spielfeld muss denn Tennisregeln entsprechen

Das Spielfeld ist ein Rechteck von 23,77 m mal 10,97 m.

  • ein Netz ist in der Mitte des Feldes gespannt. An den Pfosten ist das Netz 107 m hoch. In der Mitte ist das Netz 91 cm hoch.
  • die Grundlinie und die Seitenlinien umranden das Spielfeld.
  • im Abstand von 1,37 m zur Seitenlinie verläuft eine weitere Seitenlinie. Die innere Seitenlinie ist für das Einzelspiel gedacht, die Äußere für das Doppel.
  • die Aufschlaglinie ist 6,40 m parallel vom Netz entfernt. Dieses Aufschlagsfeld wird in der Mitte durch eine Linie unterteilt die, an der Innern Seitenlinie endet.
  • die jeweiligen Linienbreiten sind von den Tennisregeln genau vorgegeben.

Die Tennisregeln

Mit dem Aufschlag beginnt das Spiel. Der Ball muss gemäß den Tennisregeln in dem Aufschlagfeld des gegnerischen Spielfeldes landen. Dieses kleine Rechteck, das 6,40 m nach dem Netz endet, ist das Aufschlagfeld. Die Schwierigkeit dabei ist, dass der Ball vorher nicht den Boden berühren darf und nicht das Netz. Wenn das Netz berührt wird oder nicht genau das Aufschlagfeld getroffen wird, darf der Spieler einen zweiten Versuch starten. In den Tennisregeln ist das ein Doppelfehler. Bei einem erneuten Fehler geht der Punkt an den Gegner. Beim Aufschlag darf die Grundlinie nicht übertreten werden. Nach dem Aufschlag kann der Ball in dem gesamten Spielfeld des Gegners platziert werden. Wenn der Ball über die Seiten- oder Grundlinie geschlagen wird, ist das ein Punkt für den Gegner. Ein Punktgewinn nach dem Aufschlag wird erreicht wenn der Ball mehr als einmal das gegnerische Feld berührt oder der Gegner den Ball über die Seiten- oder Grundlinie platziert ohne das er vorher Bodenkontakt hatte.

Punktesystem beim Tennis

Die Schritte sind 15 – 30 – 40 – Spielgewinn. Bei 40:40 muss ein Zwei-Punkte-Vorsprung erspielt werden. Einen Satz ist gewonnen, wenn sechs Spiele gewonnen sind, mit zwei Spielen Vorsprung.